Wolfhard König

Vortrag beim DAV-Kongress 2022: Ess-Störungen im Spiegel des Horoskopes
Samstag, 23.09.2022 - 11:30 Uhr

Die drei großen Ess-Störungen Anorexie (Magersucht), Adipositas (Fettsucht) und Bulimie (Ess-Brech-Sucht) entstehen aus schwerwiegenden inneren Konflikten, die sich im Rahmen einer Entwicklungspsychologie des Menschen bilden. Die Psychodynamik dieser Konflikte, d.h. das Wechselspiel der Kräfte, lässt sich den Planeten (verstanden als Kräfte bzw. Energien) zuordnen. So lassen sich diese Erkrankungen im Horoskop mit bestimmten Planetenstellungen verbinden (meist als Oppositionen oder Quadrate) und im Horoskop erkennen. Das ermöglicht auch im Horoskop nach Ressourcen zu suchen, d.h. nach Planeten, die hilfreich bei der Bearbeitung/Überwindung sein könnten. Allen genannten Ess-Störungen liegt (entwicklungspsychologisch) ein Abhängigkeits-Autonomie-Konflikt zugrunde. Dieser spiegelt sich einerseits vorwiegend in den Planeten Mond und Neptun (auch Venus) und andererseits vorwiegend in den Planeten Sonne und Mars (auch Pluto). Beispielhoroskope sollen diskutiert werden.

 

Kurzvita:

WolfhardKoenigStudium Psychologie und Mathematik / Fachausbildung zum Psychoanalytiker an der Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München / Mitglied DPG und DGPT / Ausbildung in Astrologischer Psychologie und Farbdialog - Kunsttherapie bei Bruno Huber / Ausbildung und Mitarbeit im Münchner Yoga-Zentrum unter Annelise Harf sowie Zen-Meditation bei Graf Dürckheim / Lehrauftrag an der Universität München im Fachbereich Psychotherapie und Psychosomatik von 1991 bis 2017 / Dozent an der Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie e.V.seit 1990 / Dozent bei den Lindauer Psychotherapiewochen von 1991 bis 2015 / Dozent Im Fachbereich Psychologie / Tiefenpsychologie an der Münchner Volkshochschule seit 1974 / Mitarbeit am API (Astrologisch Psychologisches Institut) in Kursen und Seminare 1974 - 2008 und Mitglied des Vorstandes von API - International / IFAP (Internationaler Fachverband für Astrologische Psychologie) 1989 - 2012 sowie Präsident (2004 - 2012) / Dozent an den Astrologie-Weltkongressen Zürich/Luzern/Basel seit 1987