Thomas Wolter

Workshop beim DAV-Kongress 2022: "Du bewegst dich doch. Und dabei begegnet dir, was Du bist. Pluto in Wassermann und die Revolution in vollkommene Freiheit"
Samstag, 24.09.2022 - 16:00 Uhr

Ausgehend vom Wandel des geo- zu einem heliozentrischen Weltbild und der kantschen Philosophie der Subjektivität der eigenen Wahrnehmung geht der Vortrag meiner persönlichen Lebens- und Arbeitshypothese Dir begegnet was Du bist nach. Hiernach funktioniert jeder Mensch wie ein Planet mit eigener Gravitation und einem persönlichem Verhältnis zum Rest des Kosmos. Diese wird anhand von Horoskopen aus der eigenen, insbesondere auch strafrichterlichen, Praxis nachvollzogen. Gezeigt wird, dass wir in Wahrheit vollkommen frei (Uranus) sind und den eigenen Anziehungskräften nicht hilflos ausgeliefert. Diese Potenz (Pluto) zur Freiheit (Wassermann), ins Bewusstsein zu heben wird daher auch mit großer Sicherheit die Entsprechung zum anstehenden Durchlauf des Pluto durch Wassermann sein. Was ansteht, ist die Entwicklung von der Verhaftung in der Vergangenheit (Saturn) hin zur zur Zukunft in Freiheit (Uranus).

 

Kurzvita:

Thomas Woltergeb. 02.05.60 in Lüneburg, von 1992 bis 2021 Richter, davon die letzten 12 Jahre Vorsitzender Richter am Landgericht einer Großen Strafkammer. Verheiratet, 2 Kinder. Seit 2004 Geprüfter Astrologe des DAV. Seit etwa 1990 Beschäftigung mit Astrologie. Forschungen im Bereich von Täter-Opferbeziehungen , da mir dienstlich die Geburtsdaten von Tätern und Opfern (tagesgemittelt) sowie Tatzeiten bekannt waren. Veröffentlichte Artikel zuletzt im Meridian „Der Mars und das Virus". In Frühpension bin ich insbesondere gegangen, weil ich gern ein Buch zu meinem Vortragsthema schreiben würde, nämlich zu der These, dass uns begegnet, was wir sind.